Südwesten 2007 - Südwesten der USA Winter 2014

Elisabeth am Grand Canyon mit Laptop
Direkt zum Seiteninhalt
Abenteuer Südwesten der USA 2007
Der Südwesten der USA ist mit seiner einzigartigen Vielfalt an grandiosen Landschaften und bizarren Felsformationen das spektakulärste Land, das wir kennen und unser Traumziel Nummer 1, seitdem wir im November 1994 in Las Vegas geheiratet haben. Deshalb ist es für uns auch selbstverständlich, dass wir Manfreds 50. Geburtstag am Grand Canyon verbringen.
Auf unserer siebten Reise in unser Traumland erkunden wir im Sommer 2007 zum ersten Mal auch Gebiete, für die man ein Allradfahrzeuge und GPS benötigt, wie die Bisti Wilderness in New Mexcio, die Coyote Buttes South in Arizona, den Hackberry Canyon, Sidestep Canyon und den Yellowrock im Grand Staircase Escante National Monument und nehmen hierfür auch den extrem weiten Abstecher zum Fantasy Canyon in Utah auf uns.
Aber natürlich erkunden wir auch die bekannten Highlights wie den Antelope Canyon, Bryce Canyon, den Seqouia Nationalpark und den Zion Nationalpark mit Angel's Landing. Auf der Fahrt vom Yosemite Nationalpark zum Mono Lake können wir an der Tioga Road Murmeltiere beobachten. In Goldgräberstadt Bodie erleben wir Geschichte zum Anfassen.
Wie üblich unternehmen wir auch lohnende Abstecher in kleinere, aber durchaus spektakuläre Gebiete wie den Coal Mine Canyon in Arizona, die Coral Pink Sand Dunes, dem Kodachrome Basin, dem Little Wild Horse Canyon, dem Valley of Goblins in Utah und dem Valley of Fire in der Nähe von Las Vegas.
Wir legen in vier Wochen über 9.360 km (5.816 Meilen) zurück, erleben in 24 Gebieten grandiose Natur, unternehmen 18 Wanderungen und erleben auch ein paar kleine Abenteuer, wie den Scheinangriff eines Condors im Grand Canyon.
Viel Vergnügen bei unserem Reisebericht über vier unvergessliche Wochen im Südwesten der USA.
Zurück zum Seiteninhalt